Philosophieren

Aktuelle Termine:

Weingarten
  … leider erst wieder ab 2021!  10:30 im Kulturzentrum LINSE

MYTHOS. Wie wir die Welt verstehen

Fast jeder kennt alte Schöpfungsgeschichten, Erzählungen von Sintfluten oder von Göttern und Heroen wie Zeus, Sisyphos, Herkules und Odysseus. Überholte, naive Geschichten? Die Philosophie des 20. Jahrhunderts sieht das ganz anders: Mythologie ist eine erklärungskräftige und mächtige Form des Weltverstehens, die die großen Fragen nach dem Woher und dem Sinn stellt, und dem die Wissenschaft nichts an die Seite zu setzen hat. Kein Wunder, dass unser Denken nach wie vor von Mythen durchsetzt ist – bis hin zum vielleicht größten Mythos überhaupt: dem der angeblich aufgeklärten Vernunft.

 

Gauting
Sonntag, 18. Oktober 2020, 20:00 Uhr im BOSCO Foyer

WAHRHEIT und WIRKLICHKEIT. Wie sind wir in der Welt?

Was ist Wahrheit? Offenbar das, was wirklich ist. Nur: was ist wirklich? Schnell kommen einem da die schwierigen Fragen der Erkenntnistheorie in die Quere: unsere Wahrnehmung ist an Kategorien und subjektive Bedingungen gebunden. Ist also alles nur Konstruktion? Ist die Wahrheit dann nur eine Frage der Erfahrung, der Sichtweise, oder gar nur der Gewohnheit? Wahrheit scheint lebensnotwendig zu sein, und der stimmige Kontakt zur Wirklichkeit ebenso. Daher muss es tiefere Antworten geben.

 

„Wie lebt man ein gutes Leben?“, fragt Prof. Joachim Kunstmann im zweiten Vortrag der Ökumenischen Erwachsenenbildung zum Thema „Heil und Heilung“.