Rückkehr der Religion

RÜckkehr der Religion. Glaube, Gott und Kirche neu verstehen, Gütersloher Verlag 2010 (24,95)

aus dem Klappentext:

Joachim Kunstmanns Buch ist Abrechnung und Appell zugleich. Seine provozierende These lautet: Die Kirche ist religiös inkompetent!

Ist das zu ändern? Ja, wenn die Kirche ernst nimmt, dass das Christentum einen Religion ist und dass von ihr nicht politische, soziale oder moralische, sondern religiöse Kompetenzen erwartet werden! Es geht nicht um einen wahren Glauben, sondern darum, Erfahrungen des Heiligen zu ermöglichen, die Lebensthemen der Menschen ins Zentrum zu rücken und Religiosität zu entwickeln.

Kirche und Christentum verfügen über einen großen, vergessenen Schatz an religiöser Lebensorientierung von tiefer Lebensklugheit. Eine Kirche, die diesen Schatz zu heben versteht und sich so den religiösen Bedürfnissen und Sehnsüchten der Menschen öffnet, kann gerade heute Wege zu einem heilen, sinnvollen und selbstbestimmten Leben eröffnen.

Dieses Buch erschüttert, weil es ehrlich ist, und es macht Hoffnung, weil es die Vision eines erneuerten Christentums auf mitreißend neue Weise zur Geltung bringt.